Menstruation

0
433

Ab der Pubertät kennt es jede Mädchen und jede Frau. Die Menstruation, auch Periode, Tage oder Blutung genannt. Es kann zwar sehr nervig sein, aber so signalisiert der weibliche Körper einem, dass man nunmal gesund und nicht schwanger ist.

Wann bekomme ich die Menstruation?

Die erste Monatsblutung kriegen die meisten Mädchen im Alter zwischen 11 und 14 Jahren während der Pubertät.

Muss die Menstruation regelmäßig sein?

Es kann bis zu zwei Jahre nach dem Beginn der Blutung dauern, bis dein Körper einen regelmäßigen Zyklus entwickelt.

Für einen guten Überblick kannst du einen Menstruationskalender führen, in dem du einträgst in welchem Abstand du deine Blutung bekommst, wie stark sie ist und wie lange die Menstruation normalerweise dauert. Dafür gibt es auch zahlreiche Apps für dein Smartphone.

Kann man an „diesen“ Tagen schwimmen gehen?

Prinzipiell ja. Jedoch sind viele Mädchen und Frauen während ihrer Menstruation etwas anfälliger für Infektionen (z. B. Pilzinfektionen). Grund dafür ist, dass der Gebärmutterhals und der Muttermund während der Periode weiter geöffnet ist als sonst, somit ist die Anfälligkeit für eine Infektionen wahrscheinlicher.

Viele Frauen und Mädchen greifen beim Schwimmen oder Sport während der Menstruation gerne zu Tampons und zur Menstruationstasse statt zu Binden, da diese das Blut vorher auffangen und so nichts ausläuft.

Wie lange darf ich ein Tampon/ die Menstruationstasse während der Blutung benutzen?

Der Tampon muss spätestens nach acht Stunden gewechselt werden. Die Menstruationstasse ebenso nach acht Stunden entnehmen und gründlich ausspülen. So können Juckreiz, Brennen oder übel riechender Ausfluss während der Menstruation vermieden werden. 

Was ist die Tamponkrankheit und das Toxische Schocksyndrom (TSS)?

Es ist eine sehr seltene, aber dennoch lebensbedrohliche Erkrankung. Dennoch möchte niemand, dass seine Menstruation so ausartet.

Mangelnde Hygiene beim Tamponwechsel und/oder eine zu lange Tragedauer können ein TSS auslösen. Denn ein vollgesogener Tampon ist ein idealer Nährboden für Bakterien welche dann Toxin ausstoßen.
Ihre Gifte können schnell in den Kreislauf gelangen. Durch diese giftigen Stoffen kann es dann zu plötzlichem Schüttelfrost, Fieber, Schwindel, Muskelschmerzen, Blutdruckabfall, Übelkeit und Benommenheit kommen.

Deshalb den Tampon spätestens nach acht Stunden wechseln.
Falls die obigen Folgen auf dich zutreffen bitten wir dich darum einen Arzt aufzusuchen.

Tipps wie man sich trotz Menstruation wohlfühlen kann

– Vermeide Stress und entspann dich 
– Halte dich und insbesondere deine Füße warm (mit einem Wärmekissen oder deiner Decke) 
– Verzichte auf koffeinhaltige Getränke wie Kaffee oder Cola
– Treib Sport, aber überanstrenge dich nicht
– Trink Wasser oder Tee  
– Bei starken Schmerzen ein Schmerzmittel vom Arzt verschreiben lassen oder sich in der Apotheke informieren

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlasse ein Kommentar
Name