Tipps gegen Pickel

0
383
Pickel loswerden

Wer hat überhaupt Pickel?

Jeder hat sie, jeder kennt sie und keiner will sie haben: Pickel. 
Nicht nur Mädchen und Jungen im Alter von 12-17 Jahren sind betroffen, auch junge Erwachse und ausgereifte Leute kennen das Problem. Hauptursache für die Entstehung von Pickel im Jugendalter ist die Hormonumstellung des Körpers. Bei Älteren ist es meist die Pflege. Denn mangelnde, übertriebene oder falsche Pflege des Gesichts können Gründe für Pickel sein. Doch es gibt Tipps wie man sie am besten vorbeugen und behandeln kann. 

Wie entstehen Pickel?

An der Entstehung von Akne sind mehrere Faktoren beteiligt: 
Hormonelle Veränderungen (z. B. während der Pubertät oder des Monatszyklus), Umwelteinflüsse, aber auch Medikamente können zu einer Zunahme der Hornzellenproduktion (Hyperkeratose) und der Talgproduktion (Seborrhö) führen. Letzteres ist die Grundlage für das Wachstum von Bakterien, die schließlich die sichtbaren Entzündungen (Pickel) entstehen lassen.
Es bilden sich erst Mitesser, die wie kleine schwarze Pünktchen aussehen. Sie verstopfen die Poren nach außen, doch die Talgproduktion im Inneren geht weiter. Das Ergebnis sind entweder entzündete, rote Schwellungen oder Pickel mit weißer Spitze.

Pickel loswerden – 9 Tipps

Finger aus dem Gesicht

Denn jeden Tag berühren wir mit der Hand unbewusst unser Gesicht. Da es auf Händen und Fingern von Bakterien nur so wimmelt, sollte man sich nicht all zu oft sein Gesicht mit den Händen abstützen 

Passendes Make-up

Make-up ist an sich nicht “verboten”, doch wer zu Pickeln neigt, sollte sich Produkte zulegen, die nicht komedogen sind. Ebenso können zu viele Schichten die Poren verstopfen, deshalb sollte auf eine richtige Produktauswahl und das korrekte Auftragen geachtet werden

Hormone

Die Einnahme der Anti-Baby-Pille sorgt dafür, dass Pickel verschwinden oder entstehen. Wenn du mit der Pille verhütest, informiere dich bei deinem Frauenarzt, ob und welche Pille dir bei deinen Hautproblemen helfen kann.

Handtuch wechseln

Dort sammeln sich nämlich auch zahlreiche Bakterien von den Händen und dem Gesicht die wiederum zu Hautunreinheiten führen können

Ernährung

Fast Food, Softdrinks, Süßigkeiten oder Fertiggerichte sind die größten Feinde eines schönes Hautbilds. Also sollte man den Konsum nicht nur wegen der Figur und Gesundheit, sondern auch wegen der Entstehung von Pickel verringern

Handy desinfizieren

Das regelmäßige Desinfizieren vom Handydisplay ist eine super Gelegenheit Pickel vorzubeugen, denn unser Smartphone ist überall dabei und sammelt viele Bakterien an Orten wie dem Tisch beim Ablegen. Diese gelangen wieder zu den Händen oder dem Gesicht und neue Eiterbeulen können sprießen

Weniger ist mehr

Starke Peelings und Gesichtsreiniger können die Haut angreifen und irritieren, daher sollte man der Haut auch mal eine Pause gönnen und sich selbst regenerieren lassen.

Alkohol und Kippen

Zu viel Alkohol und Rauchen können vorhandene Unreinheiten verschlimmern oder Neubildungen fördern

Stress

Schulstress, Leistungsdruck und Konkurrenzdruck äußern sich negativ auf das Hautbild aus und sollten deshalb vermieden werden

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlasse ein Kommentar
Name