Alkohol – Folgen, Auswirkungen und Vorteile von Alkohol

0
546
Die Wirkung von Alkohol
© iStock - Gesundheitsfakten - Vor- und Nachteile von Alkohol

Schon ab dem 15. Lebensjahr trinkt der Deutsche ca. 10,7 Liter reinen Alkohol pro Jahr. Es ist mit Abstand das beliebteste Genussmittel und die Wirkung wird oftmals unterschätzt. Das Problem ist, dass der Übergang von Alkoholmissbrauch zu einer Alkoholabhängigkeit so fließend ist, dass es den Umgang mit Alkohol schwierig macht.

Vorteile von Alkohol

Die meisten Menschen denken, dass Alkohol nur Nachteile hat. Doch das stimmt nicht. Es zieht auch viele Vorteile mit sich.

1. Diabetes

Der Konsum von Alkohol kann das Risiko von Diabetes Typ 2 um bis zu 30 % senken. Doch auch zu viel Alkohol kann schaden. Denn Komasäufer und Abstinenzler haben wiederum ein erhöhtes Risiko.

2. Sexualleben

Dieser Tipp betrifft nur die Männer. Zwar sinkt die Leistungsfähigkeit bei einem exzessiven Alkoholgenuss im Bett, doch langzeitlich hat Alkohol einen anderen Effekt auf die Impotenz. Laut einer Studie liegt die Impotenzrate von Alkoholkonsumenten bis zu 30 % unter der der Abstinenzlern.

3. Erkältung

Wenn eine Erkältung im Anmarsch ist, tut der Konsum von Alkohol gut. Alkoholische Getränke enthalten viele Polyphenole, stärken somit das Immunsystem und sind weniger anfällig für Infektionen.

4. Herzerkrankungen

Laut mehreren Studien, schützt Alkohol bis zu 40 %  vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Dies gilt selbstverständlich nicht, wenn du schon an einer Herzerkrankung leidest. Alkohol erhöht den Anteil von high-density lipoprein (HDL). Ein höherer Anteil steht mit einem besseren Schutz vor Herzerkrankungen in Verbindung.

5. Kreativität

Laut einer Studie werden wir bei einem Fokusverlust, der beim Konsum von Alkohol auftritt, kreativer. 

6. Lebenserwartung

Menschen, die regelmäßig Wein trinken, haben eine zusätzliche Lebenserwartung von bis zu 5 Jahren. Alle anderen Konsumenten von anderem Alkohol haben eine zusätzliche Lebenserwartung von bis zu 2 Jahren.

Nachteile von Alkohol

Doch der Konsum von zu viel Alkohol führt zu drastische Folgen für das Gehirn und viele andere Organe.

1. Leber

Die Leber ist in erster Linie am stärksten von einem zu hohen Alkoholkonsum betroffen. Sie ist für den Abbau des Alkohols verantwortlich. Folgen von zu viel Alkohol sind Verfettung und Verhärtung der Leber, was zur Leberzirrhose führen kann. Zudem ist zu bedenken, dass die Leber bei Frauen Alkohol viel schlechter abbaut als bei Männern.

2. Bauchspeicheldrüse

Ein hoher Konsum von Alkohol führt zu Entzündungen der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) und der Magenschleimhaut (Gastritis).

3. Gehirn

Auch für das Gehirn kann es drastische Folgen haben. Schon bei nur einem Rausch, kann die Übertragung von Informationen zwischen den Gehirnzellen gestört werden. Bei einem langfristigen Alkoholmissbrauch führt es zur Senkung der Gedächtnisleistung und des Konzentrationsvermögens. Zudem wird das Urteilsvermögen, sowie die Intelligenz massiv beeinträchtigt. Die Folgen können auch bis zu irreversiblen Beeinträchtigungen führen.

4. Herz

Zudem steigt das Risiko für eine Herzmuskelerkrankung, sowie für Bluthochdruck.

5. Krebs

Ein langfristiger Missbrauch führt zu Leber-, Mundhöhlen-, Speiseröhren-, Enddarm- und Brustdrüsenkrebs.

6. Potenz

Ein Missbrauch verringert die Potenz und die sexuelle Erlebnisfähigkeit.

Außerdem nimmt es starken Einfluss auf die Persönlichkeit. Es führt zu Unzuverlässigkeit, Reizbarkeit, Unruhe, Eifersucht, vielfältige Ängste, Depressionen Suizidgedanken und fördert Übergewicht

Der Übergang von einem Alkoholmissbrauch zu einer Alkoholabhängigkeit ist sehr fließend und deshalb schwer zu erkennen. Doch es gibt typische Warnsignale, auf die du achten kannst.

  • Gedächtnislücken
  • Du musst immer mehr Alkohol zu dir nehmen, damit du eine gewünschte Wirkung erreichst.
  • Einschlafstörung
  • Unruhe bei keinem Konsum von Alkohol
  • Charmeempfinden aufgrund des Alkohols
  • Vernachlässigung des Berufs
  • Vernachlässigung anderer Interessen zugunsten des Trinkens

Natürlich fördert Alkohol das Vergnügen und hat einen entspannten Effekt, doch trotzdem sollte mit dem Konsum von Alkohol verantwortungsvoll umgegangen werden. Um keinen gesundheitlichen Schaden durch Alkohol zu erfahren, gibt es offizielle Grenzwerte die angeben, wie viel du täglich maximal an Alkohol konsumieren darfst. Frauen sollten täglich maximal 12 Gramm Alkohol und Männer sollten maximal 24 Gramm täglich zu sich nehmen. Damit du dir besser vorstellen kannst wie viel das entspricht, haben wir dir zusammengetragen wie viel du täglich wovon konsumieren darfst.

Frauen

  • 0.3 Liter Bier
  • 0.15 Liter Wein
  • 0.04 Liter Likör
  • 0.03 Liter Whisky

Männer

  • 0.6 Liter Bier
  • 0.3 Liter Wein
  • 0.08 Liter Likör
  • 0.06 Liter Whisky

Auch wird unter den unterschiedlichen Alkoholarten unterschieden. Es gibt gesündere Alkoholarten und ungesündere Alkoholarten. Wir haben dir zusammengetragen, welche gesünder sind und welche nicht.

gesünderer Alkohol

  • Rotwein
  • Wodka
  • Gin
  • Bier (enthält Silizium und B-Vitamine)

ungesünderer Alkohol

  • Bier (enthält viele Kohlenhydrate)
  • Braune Spirituose  Whisky, Brandy und Bourbon
  • Cocktails und Mixgetränke

Wenn du selber bemerkst, dass du in eine Alkoholabhängigkeit abrutschst bzw. dabei bis abhängig zu werden, dann zögere nicht und suche dir Hilfe. Fange an mit der Familie oder Freunden darüber zu reden und auch professionelle Hilfe aufzusuchen.

Kenn dein Limit

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlasse ein Kommentar
Name